JuLis Landesvorsitzender: Dr.-Guido-Westerwelle-Platz für Saarbrücken

Simons fordert Zeichen neuer europäischer Dynamik

Saarbrücken, 01. Juli 2018 – Der Landesvorsitzende der Jungen Liberalen im Saarland, Julien Simons, kommentiert seine Forderung:

„Saarbrücken zeichnet sich durch seine deutsch-französische, ja sogar europäische Prägung, aus. Neben Europagalerie, Eurobahnhof und vielen Straßen, die nach europäischen Vordenkern benannt sind setze ich mich dafür ein den Bahnhofsvorplatz in Dr.-Guido-Westerwelle-Platz umzubenennen.

Was ist naheliegender als das Gelände vor dem Eurobahnhof nach einem der größten europäischen Visionäre der Neuzeit zu benennen?

 

Westerwelle, der stets klar zu Europa stand und keinen Streit für Europa – egal ob in seiner eigenen Partei oder mit Dritten – scheute.

Westerwelle, der uns daran erinnerte, dass Europa einen Preis habe und gleichzeitig mahnte, dass es ein historischer Fehler sei, deshalb seinen Wert zu vergessen.

Westerwelle, der unnachgiebig für eine vertiefte europäische Integration warb und aufzeigte, wie Politiker zu handeln haben: „Es geht nicht darum, das Populäre zu machen, sondern das Richtige zu tun. Und dann muss man dafür sorgen, dass es populär wird.“.

 

In Zeiten aufstrebenden Populismus muss Europa näher zusammenrücken. Deshalb fordere ich die Landeshauptstadt auf, ihren Beitrag zu einer neuen europäischen Dynamik zu leisten.