Junge Liberale Saar gegen Altersbeschränkung bei Mixgetränken

Die Jungen Liberalen (JuLis) Saar kritisieren die erneute Forderung des saarländischen Gesundheitsstaatsekretärs Kolling, Energydrinks nicht mehr an Minderjährige zu verkaufen.

Eine solche Forderung ist absurd und nicht umsetzbar. Wer Energy-Mixgetränke trinken will, kann sich immer noch beides getrennt kaufen und selbst mischen.

Die Energydrinks wegen des Koffeeingehalts immer wieder zu dämonisieren und nicht frei an Minderjährige abgeben zu wollen, ist ohnehin übertrieben. Konsequenter Weise müssten dann auch die Abgabe von Kaffee, Kaffeepulver, -bohnen und wegen des Teeins auch von schwarzem Tee nur mit Einschränkungen erlaubt werden. Denn der Koffeeingehalt von beispielsweise anderthalb Tassen Kaffee ist genauso hoch wie der eines durchschnittlichen Energydrinks.

 „Mit diesen ausufernden Verboten ist niemandem geholfen. Stattdessen sollten die Bemühungen lieber in bessere Aufklärung über die Gefahren eines übermäßigen Konsums gesteckt werden“, so Marcel Mucker, Landesvorsitzender der JuLis im Saarland.