Simons: MP Tobias Hans muss Bildungschaos beenden und zur Chefsache machen

Ministerpräsident Tobias Hans muss Bildungschaos beenden und zur Chefsache machen

 

Saarbrücken, den 14.11.2020 – Die Jungen Liberalen Saar fordern den MP des Saarlandes – Tobias Hans – dazu auf,  das Bildungschaos zu beenden und Bildung zur Chefsache zu machen. Der Ministerpräsident muss selbst auf die Forderungen der zahlreichen Lehrerinnen und Lehrer reagieren die dringend notwendigen Verbesserungen in Zusammenarbeit mit dem Bildungsministerium unverzüglich umzusetzen. Dazu der Landesvorsitzende der Jungen Liberalen und FDP Saar-Beisitzer Julien François Simons:

Die Aussage der Bildungsministerin – nach knapp einem Jahr in der Pandemie -, man würde die Kritik sehr ernst nehmen, kann keine angemessene Antwort auf die immer noch vorherrschenden Missstände sein. Das Bildungsministerium stellt jetzt 250.000 FFP-2-Masken zur Verfügung, die Maßnahmen sind allerdings vollkommen unkoordiniert, was aktuell in den geplanten Computerchips für Schüler mündet. Dass unsere Schulen weiterhin erst auf sozialen Medien und in Pressekonferenzen von neuen Informationen erfahren, ist hochgradig unprofessionell und unzumutbar. Die Kritik der Lehrerverbände GEW, Philologenverband, SLLV, VRB und jetzt der Brandbrief des GaR belegen das deutlich.

Wir erinnern gerne an unsere Pressemitteilung vom 21.04.2020! So bewundernswert die Eigeninitiative und Einsatzbereitschaft der Lehrkräfte auch ist, Sie dürfen nicht noch länger hingehalten werden und verdienen einen konkreten Plan über das weitere Vorgehen.

Die Jungen Liberalen Saar fordern zum Wohl des gesamten Personals der Schulen und für die Schülerinnen und Schüler des Saarlandes deutlich mehr Eigeninitiative der Politik.“