Liberale Schüler Saarland fordern mehr unbefristete Stellen für Lehrpersonal

Liberale Schüler Saarland fordern mehr unbefristete Stellen für Lehrpersonal

 

St. Wendel, den 26.09.2022 – Trotz Lehrermangels und dringendem Bedarf an Nachwuchs im Bereich des Lehrpersonals plant die Landesregierung im Schuljahr 22/23 die Ausschreibung von 485 befristeten Lehrstellen. Dazu äußert sich der Landesvorsitzende der Liberalen Schüler Saarland, René Weber, wie folgt:

„Wir haben schon jetzt einen an manchen Schulen akuten Lehrkräftemangel und brauchen dringend mehr Personal zur Entlastung. Doch durch die vielen befristeten Stellen ist der Beruf des Lehrers bzw. der Lehrerin im Saarland im Vergleich zu benachbarten Bundesländern, in denen es mehr unbefristete Stellen gibt, nicht lukrativ. Deshalb müssen auch im Saarland zwingend mehr unbefristete Stellen ausgeschrieben werden.

Gerade mit Blick auf die kommende Umstellung auf G9 wird sich der Lehrermangel tendenziell stark verschärfen, da in diesem System ohnehin mehr Lehrkräfte benötigt werden. Es ist fraglich, ob man diese Stellen mit dem derzeitigen Konzept auch tatsächlich besetzen kann.“

Liberale Schüler Saarland fordern mehr unbefristete Stellen für Lehrpersonal


Letzte Pressemeldung verpasst? Hier findet ihr unsere letzte Mitteilung zu aktuellen politischen Geschehnissen!